StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 172.

StAD R 11 REM Nr. 25 [176]

Datierung: 7. Juni 1376

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StAD Best. R 11 REM Nr. 25 mit Verweis auf: Or. Perg.: Wien, Haus- Hof- und Staatsarchiv, Böhmen, Nr. 1003. Das große Siegel Ludwigs, an Pressel, hängt. Vigener, Karl IV. S. 157, Nr. 4.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Erzbischof Ludwig von Mainz gelobt an Eides statt dem Kaiser Karl [IV.] und dem König Wenzel von Böhmen, Karls ältestem Sohne, und allen ihren Erben und Nachkommen, Königen von Böhmen, ihnen als ein Erzbischof von Mainz zeitlebens getreulich zu helfen, und bei ihnen zu bleiben mit dem Mainzer Stift und mit all seiner Macht, die er je habe oder gewinnen werde, sich nimmer von ihnen und der Krone Böhmen zu scheiden, keinen wider sie zu unterstützen; besonders gelobt er, daß er als ein Erzbischof von Mainz zeitlebens den König Wenzel als römischen König und zukünftigen Kaiser benennen, haben und halten will (und soll) und mit seiner Kur und allem, was er vermag, bei ihm bleiben will wider jeden.

- Das geschach zcu Oppenheim 1376 am nehesten sunabende nach sand Bonifacius tage unde seiner geselleschaft marterer.

Fußnotenapparat:

Erzbischof Ludwig gelobt dies als Erzbischof, nicht als Kurfürst, dies zudem allein, ohne Beteiligung der übrigen Kurfürsten, schon vor dem 10. Juni 1376. Ludwig hat bereits zu diesem frühen Zeitpunkt dem König dasselbe und weit mehr an Eides statt zugesichert, als später die anderen Kurfürsten (und er, um die Form zu wahren, mit ihnen) zwei Tage nach der Wahl. Die Urkunde vom 7. Juni 1376 ist in Oppenheim ausgestellt. An diesem Tage ist demnach auch der Kaiser dort gewesen. Am Abend des nächsten Tages sind Karl, Wenzel und die übrigen Kurfürsten (außer dem Trierer Kuno II. von Falkenstein und dem Kölner Friedrich von Saarwerden) gemeinsam in Frankfurt eingezogen (RTA, Bd. I, 81, Z. 9ff.).

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [176], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21295 (Zugriff am 19.05.2022)