Mainzer Ingrossaturbücher Band 25

529 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 316.

StA Wü, MIB 25 fol. 171 [01]

Datierung: 3. März 1446

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Inhalt

Vollregest:

Erzbischof Dietrich hat den Juden Manne, Sohn des Gotschalk, sowie dessen Swager Anshelm in seinen Schutz und Schirm genommen. Niemand darf sie vor einem geistlichem Gericht anklagen. Ihr Gerichtsstand ist allein vor dem Landschreiber im Rheingau. Sie genießen die kommenden vier Jahre sicheres Geleit in erzbischöflichen Landen. Die Amtleute und Untertanem erhalten hiermit entsprechende Anweisung. Die beiden zahlen dem Erzbischof jährlich 8 gute rheinische Gulden in die Kasse des Landschreibers. An Zollstellen zahlen die beiden den gewöhnlichen Judenzoll.

- ... geben ... am donrstage nach dem Sontag Esto michi ... 1446.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 25 fol. 171 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21872 (Zugriff am 04.12.2021)