Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 77.

StA Wü, MIB 24 fol. 055 [01]

Datierung: 23. April 1440

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Kaufbrief des Hans von Gemmingen bezüglich Scheuerberg und Neckarsulm.

Vollregest:

Hans von Gemmingen und seine Ehefrau Katharina (Catherin) Landschadin bekennen, dass Erzbischof Dietrich ihnen auf Wiederkauf das Schloss Scheuerberg (Schurberg, Schuerberg) und Neckarsulm (Sulme), Burg und Stadt, samt allen zum Amt Scheuerberg gehörigen Dörfern, Gerichten und Vogteien, hohen und niederen, Gefällen und Nutzungsrechten für 13.000 rheinische Gulden verpfändet hat. Das Geld hat Erzbischof Dietrich von den Ausstellern erhalten und zum Wohl des Erzstiftes verwendet.

In der (inserierten) Urkunde des Erzbischofs Dietrich werden die üblichen Bestimmungen bezüglich der Bewahrung und Verteidigung eines Pfandgutes, eine Öffnungsvereinbarung und Richtlinien für den Rückkauf des Pfandgutes aufgeführt. Domdekan Peter Echter und das Domkapitel kündigen ihr Kapitelsiegel an der geben ist zu Ernfels an Sant Jorgen tag des heiligen Mertelers ...1440.
Hans von Gemmingen und seine Ehefrau versprechen, alle Bestimmungen des Vertrags unverbrüchlich zu halten.

- Der geben ist an Sant Jorgen tag des heiligen Mertelers ... 1440.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 055 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/13607 (Zugriff am 10.08.2022)