Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2822.

Vigener, RggEbMz Nr. 2822

Datierung: 26. März 1371

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Vigener, Regesten

Weitere Überlieferung:

Vigener, Regesten mit Verweis auf:

  • Or. Pap.: München, Reichsarchiv (Erzstift Mainz fasc. 379 = Domkapitel fasc 125). Reste des rückseits aufgedrückten Siegels.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Der Miltenberger Keller Nikolaus von Grünberg und der Aschaffenburger Viztum Eberhard von Fechenbach bestätigen gegenüber dem Domkapitel ihren Amtsbereich.

Vollregest:

Nikolaus von Grünberg (Grunenberg), Kellner zu Miltenberg (Miltinberg), bekundet: Ihm und dem Eberhard von Fechenbach (Vechenbach), Viztum zu Aschaffenburg, haben der Domkustos und das ganze Domkapitel die mainzischen Schlösser, Lande und Leute zu Seligenstadt (Seiligensta, Selgestaid), oberhalb Seligenstadt, den Main aufwärts, bei der Kinzig (Kinczche), dem Spessart (Spesharde), zu Franken, in Schwaben und auf dem Odenwald zur Verwaltung und Beschirmung übertragen.[a] Alle Renten und Gefälle dieser Gebiete fallen ihm zu, um die Kosten zu bestreiten und, wenn nötig, Geld für das Erzstift aufzunehmen; doch soll er auf die mainzischen Renten und Gülten nicht mehr als 2.000 Gulden leihen.

- Datum Maguntie feria quarta post dominicam Judica 1371.

Fußnotenapparat:

[a] Auf diese Bestallung bezieht sich wohl folgender undatierter Brief (Datum sub meo sigillo), den der Aschaffenburger Viztum Eberhard von Fechenbach (Vechinbach) dem Domkustos Erwin von Rohrbach domino suo karissimo schrieb: Die Urkunde (brieff), die Erwin und das Domkapitel dem Kellner zu Miltenberg und ihm geben sollten, die aber noch nicht besiegelt ist, möge Erwin dem Boten für Eberhard mitgeben. Eberhard kann dann um so besser seine Magen und Gesellen auf das Feld führen, wenn sie mit ihm vergewissert sind, welche Anwartschaft sie haben (daz sie mit mit virsichird sint, wo uff wir warten sollen. - Or. Pap.: München, Reichsarchiv (Mainz, St. Alban fasc. 43). Reste des zum Verschluss aufgedrückten grünen Siegels.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 2822, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4387 (Zugriff am 29.01.2022)