Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5046 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 210.

BW, RggEbMz 02 Nr. 078

Quelle

Aussteller:

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will mit Verweis auf: Sickel, A. K. Nr. 107.
    Ein Verzeichnis der Besitzungen von Hersfeld in den ersten Jahren seines Bestandes - wahrscheinlich bis zum Tode Lull's - findet sich unter der Aufschrift »Breviarium S. Lulli« bei Wenck, Hess. Landesg. II, 2, S.15 flgde. Eine vielfach berichtigte, mit Erklärung der Ortsnamen versehene Ausgabe lieferte Landau. in: Zeitschr. f. hess. Gesch. u. Landeskunde X. 184. - Vergl. Leo, Vorlesungen IV, 286; Wilhelm, G. d. Kl. Memleben 53; Schönborn, De causa et lite decumana inter Thuringos et aeos Mog. 55; Abel, Jhrbb. d. fr. R. unter K. d, Gr. I, 443 u. 444. Außerdem vgl. noch über die Besitzungen v. Hersfeld: Piderit, Denkwürdigkeiten 19. flgde.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

König Karl schenkt dem Kloster Hersfeld eine villa.

Vollregest:

König Karl schenkt dem Kloster Hersfeld, quod Lullo aeus infra Bochoniam visus est aedificasse eine villa.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 02 Nr. 078, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6155 (Zugriff am 04.12.2021)