Guden, Codex diplomaticus

51 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 37.

Guden, Cod. dipl. 3, S. 574 [03]

Datierung: 25. August 1385

Quelle

Aussteller:

Archiv: Guden, Cod. dipl.

Weitere Überlieferung:

Inhalt

Kopfregest:

Abt und Konvent des Stiftes Hersfeld unterstellen sich dem Schutz der Mainzer Kirche.

Vollregest:

Abt Berlt von Hersfeld, sein Dekan, einige Pröpste und Konventuale bekennen bestätigen, dass sie Erzbischof Adolf von Mainz (Mentze) zu ihrem Schirmer, Beschützer und Verweser erwählt haben. Ihre Mannen und Burgmannen haben ihnen das geraten, damit das Stift besser geschützt sei.

Genannt werden:
Dekan Albrecht von Landeck (Landegke)
Reinhart von Hoenstein, Propst zu Kreuzberg (Crutzeberg)
Wolfram von Lichtenberg, Propst zu Gellingen
Albrecht von der Tanne, Propst uff sant Johansberg by Hersfelde
Friderich von Wechmar, Propst zu Blankenheim
Friderich von Butteler, Propst zum Kornberge
Ludewig von Hetstete, Propst zum Sehee
Heinrich von Torfeldin, sichmeister
Johan von Boymbach, spiteler
Wernher von Gylse, kemerer
Wolf von Twerne, Pickancienmeister
Friderich von Hattinbach, senger
Conrad von Babinhusin, kelner
Bertold von Beringen, zuchtmeister
Hermann von Aldenberg.

Berlt kündigt das Abtsiegel an, Dekan Albrecht das Dekansiegel, der Propst sein Propstsiegel und schließlich die Konventualen ihre Siegel.

Datum ... 1385 ipso die Assumptionis beate Marie virginis gloriose.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Guden, Cod. dipl. 3, S. 574 [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4077 (Zugriff am 03.12.2021)