Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 567.

StA Wü, MIB 12 fol. 246v [02]

Datierung: 1394

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Konrad von Mainz bestätigt, dass der Edelherr Johann Herr zu Isenburg und Büdingen den Bernhard Nygebur, Bürger zu Frankfurt, und seine Mutter Alheide in seinen Turnosen am erzbischöflichen Zoll zu Ehrenfels eingesetzt hat.

Vollregest:

[Erzbischof] Konrad [von Mainz] bestätigt ausdrücklich, dass der Edelherr Johan [I.] Herr zu Isenburg und Büdingen (Budingen) den Bernhard Nygebur [Sohn], Bürger zu Frankfurt (Francfurt) und seine Mutter Alheide, in seinen Turnosen am erzbischöflichen Zoll zu Ehrenfels (Erenfels) eingesetzt hat, damit Sohn und Mutter geschuldete 210 Gulden einnehmen können. Darüber sind besiegelte Urkunden ausgestellt worden. Der Erzbischof weist seinen Zollschreiber Degenhard, seinen "lieben Getreuen" an, dem Bernhard und seiner Mutter Alheide mit dem Turnosen des Isenburgers so lange zu gewarten, bis die Schuld getilgt ist.

- Datum [a]

Quellenkommentar:

Fußnotenapparat:

[a] Die Zuordnung zum Jahr 1394 ergibt sich aus der Stellung der Abschrift innerhalb des Ingrossaturbuches.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 246v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3813 (Zugriff am 03.07.2022)