Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 99.

StA Wü, MIB 9 fol. 045 [01]

Datierung: 20. November 1377

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz regelt die Aufnahme der Brüder Johan und Albert von Montesia und ihres Neffen Gottfrid gen. Qwinkart zu Lombardern in Bingen.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] bekennt, dass er und das Domkapitel Mainz (Mencze) die Brüder Johan und Albert (Albertin) von Montesia und ihren Neffen Gottfrid (Gotfrid) gen. Qwinkart am vergangenem Martinstag [11. November 1377] für 16 Jahre zu Lombardern in Bingen aufgenommen. Die Herren haben für 6 Jahre schon je 150 Gulden vorausbezahlt. Im 7. Jahr sind dann 87 Gulden, für die dann folgenden Jahre je 150 Gulden zu bezahlen. Da sie für das 7. Jahr die volle Summe von 150 Gulden bezahlt haben, brauchen sie demnach für das 8. Jahr nur 87 Gulden zu entrichten.

- Datum Bingen feria sexta post diem sancte Elizabeth vidue ... 1377.

Quellenansicht

fol. 45r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 045 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/748 (Zugriff am 10.08.2022)