Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 592.

StA Wü, MIB 10 fol. 331v [01]

Datierung: 28. Juni 1385

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf I. von Mainz regelt die Bezahlung seiner Schulden bei Heinrich von Idstein.

Vollregest:

[Der Mainzer Erzbischof] Adolf bekennt dem Heinrich (Heinrich, Heintzichin) von Idstein (Edichstein), seinem "lieben Getreuen" 600 Gulden schuldig zu sein. Für diese Summe setzt er ihm zu Bürgen seinen "lieben Neffen", den [Mainzer] Domherrn und Kämmerer Johan von Eberstein (Ebirstein), den Domherrn Claes vom Stein (Steine), den Ritter Herdan von Büches (Buches) und den erzstiftischen Viztum zu Aschaffenburg (Aschaffinburg) Eberhard (Ebirhard) von Fechenbach (Vechinbach) sowie andere Freunde und Getreue gemäß der Urkunde, die Heinrich von Idstein diesbezüglich von ihm hat. Er hat ihm am heutigen Tag 150 Gulden bezahlt, die restlichen 450 Gulden wird er am kommenden Martinstag [11. November] bezahlen, nachdem ihm Heinrich diesen Aufschub gewährt hat. Die Haupturkunde bleibt für die ausstehenden 450 Gulden in Kraft.
- Datum Eltvil in vigilia sanctorum Petri et Pauli apostolorum ... 1385.

Quellenansicht

fol. 331v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 331v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/711 (Zugriff am 06.12.2021)