Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 611.

StA Wü, MIB 10 fol. 338

Datierung: 7. September 1385

Quelle

Aussteller:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf I. von Mainz verzichtet auf alle Forderungen, für die er Rat, Bürger und Stadt Mühlhausen vor das Landgericht des westfälischen Landfriedens geladen hatte und nimmt Mühlhausen in Schutz und Schirm.

Vollregest:

[Der Mainzer Erzbischof] Adolf verzichtet aus besonderer Gunst und Gnade kraft dieser Urkunde auf alle Forderungen, für die Rat, Bürger und Stadt Mühlhausen (Mulhusen) von ihm vor das Landgericht des westfälischen (westfelschin) Landfriedens in die erzbischöfliche Stadt Heiligenstadt geladen und beschuldigt worden waren. Er sagt sie auch im Namen seiner Amtsnachfolger aller Forderungen quijt, ledig und lois. Da die Stadt Mühlhausen ihm und seinem Stift in der Vergangenheit gute Dienste geleistet hat und künftig auch noch leisten soll, nimmt er sie in Schutz und Schirm. Er will sie in den kommenden drei Jahren wie andere erzstiftische Bürger und Untertanen schützen, schirmen und verteidigen.
- Datum in vigilia nativitatis neate Marie virginis ... 1385.

Quellenansicht

fol. 338r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 338, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/663 (Zugriff am 03.12.2021)