StAD R 11 REM Nr. 26

106 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 87.

StAD R 11 REM Nr. 26 [087]

Datierung: 30. Juni 1378

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StA Darmstadt Best. R 11 Regesten der Erzbischöfe von Mainz Nr. 26 mit Verweis auf: Or. Pap. Hersfeld, Stadtarchiv. Rechts unten der Text: De mandato domini imperatoris Nicol. cameriensis prepositi. Demme, Nachrichten 1, 149 Nr. 38 (ungenauer Druck).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Kaiser Karl an den Abt Bertold, den Dekan Albrecht und den ganzen Konvent zu Hersfeld.

Wegen des Unrechtes, das sie und ihre Helfer gegen Rat und Bürger der Stadt Hersfeld, seine lieben Getreuen, getan haben, sind sie von der Stadt vor das kaiserliche Hofgericht geladen worden. Er gebietet ihnen nun bei seiner und des Reiches Huld, unverzüglich mit den Bürgern Frieden zu halten. Weder sie noch ihre Helfer sollen den Bürgern Schaden zufügen. Gehorchen sie nicht, so haben die Brüder Friedrich, Balthasar und Wilhelm, Markgrafen von Meißen, den Auftrag, Rat und Bürger zu Hersfeld gleich ihren anderen Städten und Bürgern zu schützen, dies der Konvent der Stadt ihr Recht gibt.

- G. zu Prage an der nehesten mitwachen nach sante Petirs und Pawijlstage [...].

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 26 [087], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21535 (Zugriff am 17.06.2024)