StAD R 11 REM Nr. 26

106 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 43.

StAD R 11 REM Nr. 26 [043]

Datierung: 28. März 1377

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StAD Best. R 11 REM Nr. 26 mit Verweis auf: Karlsruhe, Generallandesarchiv, Kopiar 287 (132), fol. 41. [A] - Kopie 18. Jh.: Speyer, Landesarchiv, Kopiar Bischof Adolfs, S. 196. [B] Lehmann, Burgen der Pfalz Bd. V, S. 194 (aus B).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Adolf, erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer, vereinbart mit Arnold (-nolt), Grafen zu Homburg [Hohenburg] (Hoenberg), [1] Herrn zu der Fels (Velße), zur Beendigung des Krieges und Streites zwischen ihnen über Güter zu Ruppertsberg (Ruprechtesburg) [2] eine Waffenruhe (eine rechte Stallunge) für die nächsten 10 Jahre. Arnold darf während der Zeit keine Ansprüche wegen der Güter machen und darf erst nach Ablauf der 10 Jahre die Stallung ablaufen lassen, nachdem er 1 Jahr zuvor gekündigt hat. Doch soll Arnold, wenn 10 Jahre vorüber sind, so lange Adolf noch Bischof von Speyer ist, die Stallung nicht aufsagen. Stirbt Adolf während der 10 Jahre, so soll Arnold die Stallung die 10 Jahre durch "ußhalten" und "ußsagen in dem Maße als vorgeschriben stet" und den Markgrafen Ludwig von Meißen, ehemaliger Bischof von Bamberg [i. e. Erzbischof Ludwig von Mainz], Adolfs Widersacher, und dessen Brüder, die Markgrafen Friedrich, Balthasar und Wilhelm von Meißen, auf seiner Burg Hohenburg [Homburg] nicht aufnehmen wider Adolf und seine Stifter Speyer und Mainz.

- Datum Eltvil in vigilia pasche 1377. 

Quellenkommentar:

Die Fehde zwischen Adolf und Arnold wegen Ruppertsberg dauerte schon seit mindestens 1376 an.

Fußnotenapparat:

[1] Grafen von Homburg; Hohenburg über Homburg/Saar.
[2] Ruppertsberg nördlich Neustadt/Weinstraße

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 26 [043], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21358 (Zugriff am 15.07.2024)