Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 105.

Vigener, RggEbMz Nr. 0104

Datierung: 6. April 1354

Quelle

Aussteller:

Archiv: Vigener, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Vigener, Regesten mit Verweis auf: Eingerückt in den Revers Johans von Virneburg vom gleichen Datum, Or. Perg.: München, Reichsarchiv (Erzstift Mainz, Nachtrag fasc. 35). Das Siegel (abhangend) fehlt.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz bestätigt die Auszahlung einer Gülte am Zoll zu Lahnstein zugunsten des Klöner Domschulmeisters Johan von Virneburg.

Vollregest:

Mainz - Erzbischof Gerlach von Mainz gelobt mit Hinweis auf die Bestimmung über die Beilegung des Krieges um die Propstei zu St. Viktor, die in der vom König Karl zwischen ihm und dem Domkanoniker Kuno von Falkenstein (Valkinsteyn) gemachten Sühne enthalten ist, im Einverständnis mit seinem Kapitel, dem Kölner Domschulmeister Johan von Virneburg (Vierneburg) auf dessen Lebzeiten jährlich zu Martini 200 Pfund Heller (oder für 1 Pfund einen kleinen Gulden) vom Zoll zu Lahnstein auszahlen zu lassen.[a] Das Domkapitel siegelt mit.

- Geben zu Mencze uff den palmtag 1354.

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. Regest Nr. 42.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 0104, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/5529 (Zugriff am 14.06.2024)