Otto - Erzbischofsregesten (1328-1353)

2696 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1.

Otto, RggEbMz Nr. 3000

Datierung: vor dem 25. März ? 1329

Quelle

Aussteller:

Archiv: Otto, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Otto, Regesten mit Verweis auf:  Cop.: Kassel, Sammlung Rudolf Losses (s. Stengel, Nova Alamanniae 1, 150 Nr. 266). Dort am Rande: Servatur libenas et privilegia. - Reg.: Bodmann, "Extract-Verzeichnis der Urkunden, so von der Stadt Oppenheim an die Kanzlei zu Heidelberg auf Befehl des Kurfürsten Karl von der Pfalz haben saec. XVII. ausgeliefert werden müssen, soweit sie ad historiam Oppenheim. diensam" (früher München, Hauptstaatsarchiv, Bodmann-Habel 376 Nr. 127; eine Abschrift im Besitz des H. Archivdirektor Dr. Dieterich in Darmstadt [s. Krause, Die Stadt Oppenheim unter der Verwaltung des Reiches S. 21]). - Vgl. Franck, Gesch. von Oppenheim S. 46; Krause S. 48; ferner Reg. 2993 und Schaab, Gesch. d. rhein. Städtebundes 2, 111 u. 113 Nr. 77 u. 78.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Balduin, Provisor verspricht, die kaiserlichen Privilegien von Burg und Stadt Oppenheim zu achten und die Bewohner in seinen Schutz zu nehmen.

Vollregest:

Erzbischof Baldewin, (Verweser des Mainzer Erzstifts) [b], verspricht, die kaiserlichen Privilegien von Burg und Stadt Oppenheim zu achten und die Bewohner in semen Schutz zu nehmen. Er verspricht noch außerdem, den Urkunden später sein neues Siegel anzuhängen (cum aliud sigillum nos habere et cetera). - Datum anno et cetera. [a]

Fußnotenapparat:

[a] Bodmann setzt die Urkunde z. Jahre 1328; Stengel verlegt sie in die Zeit von 1329 bis etwa1332 mit Rücksicht auf ihre Einreihung in der Sammlung Rud. Losses; er ist der Ansicht, dass das letzte Viertel von 1328 kaum in Betracht komme. Indessen später als 1329 ist sie doch wohl nicht anzusetzen (s. auch Krause S. 48). Setzt man also Bodmanns Datierung als richtig voraus, so ergibt sich bei Annahme Trierer Stils der 25. März 1329 als terminus ad quem.
[b] Bodmann l. c.: Baldewin, Administrator von Mainz, verschreibt sich als Pfandherr, die Freiheiten derer von Oppenheim zu halten und sie zu schirmen.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

Otto, RggEbMz Nr. 3000, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6420 (Zugriff am 15.07.2024)