Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5045 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1931.

BW, RggEbMz 28 Nr. 174

Datierung: 1166 [Gefälschte Urkunde]

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will, Regesten mit Verweis auf: Stumpf, Acta Mag. 83.

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Heinrich [!] bestätigt in einer gefälschten Urkunde dem Kloster Lippoldsberg die Schenkung einer freien Wittfrau namens Jutta.

Vollregest:

bestätigt in einer gefälschten urk. dem kloster Lippoldsberg die schenkung einer freien wittfrau namens Jutta, die mit ihren drei töchtern nonne geworden ist.

Zeugen: Hermann Abt v. Northeim; die pröpste: Arnold v. Lippoldesberg, Johannes in Lamespringe, Adolf Abt in Reinhausen; die Laien: Albert Graf v. Eversten, Otto v. Boventun, Johann v. Plesse, Bertold v. Honburg, Herimann u. Bernhard gebrüder v. Rothe, Elvericus v. Uslere, Herthenricus Vitzthum v. Rusteberg.

- Act. Nortunis 1166, pontif. nostri XII.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 28 Nr. 174, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/14314 (Zugriff am 31.05.2023)