Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5045 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1272.

BW, RggEbMz 24 Nr. 001

Datierung: 25. Juli 1089

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will, Regesten mit Verweis auf: siehe Angaben im Text

Inhalt

Kopfregest:

Erhebung Erzbischof Ruthards.

Vollregest:

Zum Jahr 1089:
Constituuntur episcopi, Ruothardus Mog. Herimannus Colon. Emehardus Wirzib. 8 kal. Augusti. Ann. Wirzib. in: MGH SS 2, 246 und Ann. Hildesh. l. c. III, 100;

Constituuntur episcopi Collonie Hermannus, Maguncie Ruthardus, Eme hardus Wirciburg. 13 kal. Augusti. Ann. Rosenveld. in: MGH SS 16, 101.

Zum Jahr 1088:
Ruotardus ei [Wezel] subrogatur. Ann. Ottenb. in: MGH SS 5, 8;

Cui [Wecil] Ruthardus successit. Ann. St. Petri Erphesfurd. in: MGH SS 16, 16. (Vergl. Schum, Die Jahrbb. des St. Albansklosters. 71.);

... Cui successit dominus Ruthardus. Ann. Disib. in: Böhmer, Fontes III, 194. u. MGH SS 17, 9;

His ita gestis, ut dictum est, vir totus in fide catholicus, vir deo devotus in omnibus, Rothardus nomine, non sibi sumens honorem, ut pontifex fieret, sed tanquam Aaron a deo vocatus, archiepiscopo Sifrido defuncto successit. Chron. Lippold. in: Böhmer, Fontes III, 258 u. MGH SS 20, 548.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 24 Nr. 001, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/11621 (Zugriff am 30.05.2024)