StAD R 11 REM Nr. 26

106 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 24.

StAD R 11 REM Nr. 26 [024]

Datierung: 26. März 1377

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StAD Best. R 11 REM Nr. 26 mit Verweis auf: Or. Perg.: München, Reichsarchiv, Mainz, Domkapitel, fasc. 133; Administrationssiegel Adolfs hängt stark verletzt; Regesta Boica, Bd. IX, S. 372; Scriba, Regesten, Bd. IV, S. 35, Nr. 5673; Roth, Fontes rerum Nassoicarum, Bd. I, S. 420, Nr. 63).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Vollregest:

Adolf, erwählter Erzbischof von Mainz, Bischof von Speyer, gelobt, die eingerückte Urkunde des Dompropstes Endres von Brauneck (Brunecke), des Domdekans Heinrich Beyer (Beygir) von Boppard (Bopartin), des Domscholasters Otte von Schönburg (Schonemburg) und des gesamten Domkapitels über die Verpfändung von Burg und Zoll Ehrenfels (Eren-) für 20.000 Gulden [vom selben Tag] getreulich einzuhalten.
- Der geben ist zu Eltuil uff den Grunen Dunrstag in der vasten 1377.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 26 [024], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2370 (Zugriff am 22.05.2024)