StAD R 11 REM Nr. 01 (1374-1380)

26 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 15.

StAD R 11 REM Nr. 01 [15]

Datierung: 28. September 1374

Quelle

Aussteller:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StAD R 11 REM Nr. 01 mit Verweis auf: Reichsarchiv München, Erzift Mainz fasc. 1170. Gleichzeitige Papierkopie (als Überschrift: Datum per copiam)

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Raugraf Philipp verpfändet dem Antelmann von Grasewege einige Güter.

Vollregest:

Raugraf Philipp (Philips) [II.], Herr zu Neuenbaumburg (Nuenbeumborg), versetzt dem Antelmann von Grasewege, [mainzischem] Burggrafen zu Böckelheim (Beckelnheim), und dessen Ehefrau Katharina (Katherine) von Hohenberg (Hohinberg), seinen Teil des Gerichtes zu Wonsheim (Wansheim und seinen Teil des Gerichtes zu Wöllstein (Weldestein) für 150 Goldgulden Mainzer Währung. Er kann die Güter jederzeit mit der genannten Summe zurücklösen.

- Der gebin ist an deme nehisten Donrstaige vor sente Remige taige des heiligen bijchters 1374.

Quellenkommentar:

Zum Gesamtzusammenhang vgl. Böhn, Territorialgeschichte Alzey, 1958, S. 222.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 01 [15], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/65 (Zugriff am 05.02.2023)