Mainzer Ingrossaturbücher Band 25

529 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 85.

StA Wü, MIB 25 fol. 065v [01]

Datierung: 14. Februar 1443

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Ewalt Schreck von Dieburg (Dieppurg) und seine Ehefrau Meckel verkaufen kraft dieser Urkunde Erzbischof Dietrich, ihrem »gnädigen Herrn«, eine ewige Gülte in Höhe von 14 Schilling. Die Gülte steht auf dem erzbischöflichen Haus, in dem Meister Niklas (Niclas) wohnt. Das Haus liegt jn der wober gassen gein der kelnerey uber, die die Erben des Arßdorffer auf dem Haus von alters her an sich gebracht haben. Den Kaufpreis von 6 Pfund Heller, Aschaffenburger Währung, haben sie am heutigen Tag vom Aschaffenburger Keller Ludwig Reinhelt erhalten. Das Ehepaar erklärt seinen Verzicht auf die Gülte.
Ewalt kündigt sein Siegel an.

- Datum ... 1443 jn die sancti Valentini martiris.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 25 fol. 065v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21108 (Zugriff am 17.06.2024)