Mainzer Ingrossaturbücher Band 25

529 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 67.

StA Wü, MIB 25 fol. 057 [01]

Datierung: 23. Oktober 1443

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Hans von Hettersdorf bestätigt, dass er dem Ritter Endres von Karspach die Burg Mole verkauft hat.

Vollregest:

Hans von Hettersdorf bekennt, dass er dem Ritter Endres von Karspach die Burg Mole (huß genant die Mole vor dem Spechßhart vnd dem hemchin tale) samt Zubehör verkauft hat, die von Erzbischof Dietrich und seinem Stift zu Lehen rührt. Der Erzbischof hat seine Zustimmung zum Verkauf gegeben. Hans verspricht das Kaufgeld in Höhe von 800 rheinischen Gulden binnen Jahresfrist auf Güter zu verlegen, die dem Stift günstig liegen, und diese dann dem Mainzer Erzbischof zu Erblehen aufzutragen. Er verspricht dem Erzbischof, mit drei reisigen Pferden als Lehnsmann zu gewarten, wenn er von ihm bzw. dem Aschaffenburger Viztum dazu aufgefordert wird. In erzbischöflichen Diensten erlittene Schäden werden ihm ersetzt. Er verzichtet ausdrücklich auf alle Schadenersatzforderungen aus der Vergangenheit, auch was seinen verstorbenen Bruder betrifft.
Er kündigt sein Siegel an.

- ... geben ... an Sant Seuerinitag ... 1443.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 25 fol. 057 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21063 (Zugriff am 30.05.2024)