Mainzer Ingrossaturbücher Band 25

529 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 9.

StA Wü, MIB 25 fol. 028 [01]

Datierung: 7. Juni 1443

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Erzbischof Dietrich bekennt, dass Pfalzgraf Stefan (Steffan) bei Rhein, Herzog in Bayern, sein »besonderer guter Freund«, und Graf Friedrich von Veldenz (feldentze), sein »lieber Neffe und Getreuer« mit ihm zusammen in dem Drittel der Pfandschaft Kirchheim (Kircheim)[a] sitzen.

Pfalzgraf und Graf haben ihre Anteile mit seiner Zustimmung an den Junggrafen Vincenz (Vincencien) zu Moers (Morße) weitergegeben.

Der Erzbischof gebietet all denen, die dem Pfalzgrafen und dem Grafen einen Eid bezüglich der Pfandschaft geschworen hatten, nun diesen Eid dem Junggrafen zu leisten.
Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- ... geben ... zu Bischoffheim am fritag nach dem Sontage Exaudi ...1443.

Fußnotenapparat:

[a] In der Überschrift: von der herschafft wetzen zu kircheim.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 25 fol. 028 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/20425 (Zugriff am 24.09.2023)