Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 250.

StA Wü, MIB 24 fol. 128v [01]

Datierung: 24. Mai 1441

Inhalt

Kopfregest:

Walther und Emmerich von Reifenberg beenden ihre Fehde und Feindschaft mit Erzbischof Dietrich.

Vollregest:

Die Brüder Walther und Emmerich (Emerich) von Reifenberg (Riffenberg) beenden auch im Namen ihrer Helfer und Helfershelfer kraft dieser Urkunden die Fehde und Feindschaft mit Erzbischof Dietrich, dem Mainzer Stift und den Mainzer Domherren.

Ritter Frank von Kronberg der junge hat im Beisein des Herrn Dietrich (Diethart) von Runkel (Runckel), des Johann Boos (Boße) von Waldeck des alten, des Adam von Allendorf (Aldendorff), Viztums im Rheingau, des Henne von Bellersheim (Belderßheim), Küchenmeisters, und des Contz von Weiher (Wyhers) vereinbart, einen gütlichen Tag zwischen ihm und dem Erzbischof bis St. Peter und Paul [29. Juni] anzusetzen und ihm den Termin acht Tage zuvor mitzuteilen. Sollte auf diesem Tag keine gütliche Übereinkunft erzielt werden, soll jede Partei bei ihren bisherigen Forderungen und Ansprüchen bleiben. Gleichwohl soll die Fehde beendet sein
Die Brüder kündigen ihr Siegel an.

- Vff den mittwochen nach dem Sontag ...vocem Jocunditatis ... 1441.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 128v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/15900 (Zugriff am 20.06.2024)