Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 87.

StA Wü, MIB 24 fol. 059v [01]

Datierung: 24. Juni 1440

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Dietrich gewinnt Hans Cristin genannt Langhans zum Diener und Helfer.

Vollregest:

Erzbischof Dietrich gewinnt Hans Cristin genannt Langhans für das kommende Jahr mit einem reisigen Pferd zum Helfer gegen alle seine gegenwärtigen und kommenden Feinde und deren Helfershelfer.

Er hilft, sobald er vom Erzbischof oder dessen Hauptleuten aufgefordert wird. In dieser Zeit kommt das Mainzer Stift für Pferde, Futter und Hufschlag auf. Schadenersatz erhält er wie andere Diener auch. Gewinne (fromen) an Burgen, reisigen Leuten oder anderem stehen dem Erzbischof zu, an dem, was in die Beute (bute) gehört, hat er dagegen Anteil.

Hans darf sich während des Dienstjahres mit den erzbischöflichen Feinden nicht sühnen oder ohne Wissen des Erzbischofs Absprachen treffen.

Der Erzbischof zahlt ihm für seinen Dienst 14 Gulden, eine Hälfte zu Weihnachten, die andere Hälfte zum Ende seines Dienstjahres, das am heutigen Tag Johann Baptiste [24. Juni] beginnt.
Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- Der geben ist zu Amerbach vff Sant Johannis Baptisten tag ... 1440.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 059v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/13617 (Zugriff am 17.06.2024)