Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 53.

StA Wü, MIB 24 fol. 040 [01]

Datierung: 5. Juli 1440

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Rorich Rietesel verzichtet auf jegliche Schadenersatzansprüche.

Vollregest:

Rorich Rietesel ist nach etlicher Verhandlung von dem Gericht Amöneburg (Amelburg) an den Erzbichof Dietrich verwiesen worden.

Da sein »gnädiger Herr«, Landgraf Ludwig von Hessen, nun in Werkel (Werckel) Freund des Mainzer Erzbischofs geworden ist, verzichtet Rorich gegenüber dem Erzbischof bzw. seinem Amtmann, Kellner, Schultheiß, Bürgermeister und den Bürgern in Amöneburg auf jeglichen Schadenersatz wegen seiner Gefangenschaft. Dies gelobt er und schwört einen Eid auf die Heiligen. Rorich kündigt sein Siegel an.

- Der geben ist am dinstag nach vnser lieben frauwen tag visitationis ... 1440.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 040 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/12972 (Zugriff am 17.06.2024)