Otto - Erzbischofsregesten (1328-1353)

2696 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 645.

Otto, RggEbMz Nr. 3640

Datierung: 18. November 1328 bis 1336

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Otto, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Otto, Regesten mit Verweis auf: Gedr. aus der Urschrift: Schunck, Cod. dipl. Mog. S. 214 Nr. 89.

Inhalt

Kopfregest:

Fryderich von der Leyen, Burggraf zu Stromberg, verspricht Balduin von Mainz 6 Pfd. Heller jährlich an Geld oder Gut.

Vollregest:

Fryderich von der Leyen, Burggraf zu Stromberg (Strum-)[a], verspricht dem edlen Fürsten Bo. (Baldewin ?)[b] von Mainz 6 Pfd. Heller, Ockenheimer (Ockinheym) Währung, jährlich an Geld oder Gut "um de mannschaf von hern Keyser steyf son, den ir gefangen hait, mins oheyms".

- Dat. Strumberg in octava S. Martini episcopi, s. a.

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. Widder, Beschreibung der Rheinpfalz 3, 350 f.
[b] Schunck vermutet, dass B. gemeint sei, da die Schrift und andere Kennzeichen auf die Zeit seiner Administration wohl passten. Er setzt die Urkunde etwa in das Jahr 1334.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

Otto, RggEbMz Nr. 3640, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/8384 (Zugriff am 22.05.2024)