Otto - Erzbischofsregesten (1328-1353)

2696 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2537.

Otto, RggEbMz Nr. 6330

Datierung: 25. Februar 1350

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Otto, Regesten

Weitere Überlieferung:

Otto, Regesten mit Verweis auf:

  • Cop. (saec. XlV.-XV.): Gotha R R I, 3 (Kartular v. Georgental) fol. 40.

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz bestätigt auf dem Nonnenkloster in Döllstedt eine Rente.

Vollregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz bestätigt auf Bitten des Propstes Gotfrid vom Nonnenkloster in Döllstedt (Tullstete), der 2 Mark reines Silber jährliche Rente des Klosters (iure directi dominii ad mon. pertinentes) für 20 Mark an Johan, ehem. Kaplan der St. Nikolauskapelle in Eschenbergen (Escheberge), für die Kapelle verkauft und dafür 2 Hufen Ackerland in der Gemarkung (campis) von Dorf Döllstedt (Tullestete) erworben hat, diese Käufe.

Von den 2 Mk. geht ein: 1 Mark von einer Hufe in den Gemarkungen Gräfentonna (Greventunna) und Ostertonna (Osterntunna); 1 Hof vor dem Tor (valva) von Gräfentonna bringt 10 sol. Heller Eisenacher oder Gothaer Denare, 1 Gans und 2 Hühner; 6 agri humuleti [a] auf Burg Ettersburg (Eytersberg) 4 sol. und 6 Hühner; in der Gemarkung von Dorf Reifenheim (Riffenheim) bringen 5/4 Hufen und 2 agri veldeglich 24 sol. und 4 Scheffel (modios) Hafer, 3 ½ Gänse und 7 Hühner; in Gemarkung von Dorf Eschenbergen (Escheneberc) bringen 18 agri novalium 12 sol. der genannten Denare und 6 Hühner.

- D. Magunt(ie) feria V. proxima ante Oculi 1350.

Fußnotenapparat:

[a] Siehe du Cange, Gloss. unter humulus.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

Otto, RggEbMz Nr. 6330, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/5181 (Zugriff am 17.06.2024)