Mainzer Ingrossaturbücher Band 13

518 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 514.

StA Wü, MIB 13 fol. 317v [01]

Datierung: 1400 - 1403

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Liste der Herren, die Feind des Mainzer Erzbischofs Johann geworden sind.

Vollregest:

Diese hernach genannten Herren sind wegen des Landgrafen Feind geworden:

Herzog Heinrich von Braunschweig (Brunswig) und zu Lüneburg (Luneberg)
Wylhellm Weyse der junge
Henne von Aldenstad
Hans Thammerspach
Hans Moller
Henne Licher
Heinrich von Olffe
Henne Rieteß der junge
Heinrich von Hirschberg (Hirczperg)
Henne von Wolkersdorf (Wolkerstorff)
Volprecht von Schwalbach (Swalbach)
Crafft von Fronhusen
Heintz Strüß
Heintze Webirs
Herman Kaldebach
Henne von Herborn
Otte Rode
Ruckil Engil
Helffrich von Drahe der junge
Richolff Zolner der junge
Friderich Schurenfloß
Herman von Bucheseck
Johan von Rolfhusen, Ritter ist um seinetwegen Feind geworden

Herr Wilhelm Bischof zu Minden und seine Mannen
Herr Otte Bischof zu Münster (Munster)
Otte Graf zu Schaumburg (Schauwenburg)
Adolff der junge Graf zu Schaumburg (Schauwenburg)
Heinrich von Ußlacht und seine Knechte
Herr Bernhard Herr zu der Lyppe
Arnold von Breßmers
Jordan von Gommer
Gotschalk von Gommer und alle ihre Knechte
Stam Schenke, Ritter
Henne Roreß, Sohn des Folbrecht
Dyderich von Wertorff
Johann von Guntherskirchen
Symon von Sledeß, Sohn des Heinrich und ihre Knechte
Gilbrecht von Radehusen und seine Söhne Adolff und Henne
Letzchin von Gudenberg (Gudensperg)
Rule Gehures, Ritter
Henne Ruffil
Klebesadel
Hartman von Lare
Henne Rieteß der ältere
Heintze von Rudingeshusen
Hans von Hersfelden
Peter von Selbach
Junge Henne
Hans Pilgerin
Clas Buch
Dyle von Merlauwe
Herman Fochs
Henne von Winthusen
Gerlach Hane
Diese vier letzen haben meinen Herrn Graf Philip ausgenommen.

Diese hernach genannten Herren haben Fehde angekündigt (widdersaget).
Eckard von Rotinford, Marschall
Henne Rieteß, der ältere
Heinrich von Thaseca
Hans von Rumerode der junge
Heinrich von Holtzheim
Dyle und Heymbrod von Elbin, Brüder
Hans und Wolff von Wolffirshüßen, Brüder
Herman Ungelin
Heinrich Holczsadel
Herman von Hebulde
Gotschalk und Curd Holtzsedel
Wilhelm von Besse
Wydekind von Ubirshuß
Tyle Reymbelde
Heinrich von Cappel
Tyle von Neker
Gerlach Meysenburg
Harman Dyetin der junge
Helmrich von der Kere
Heinrich Ruwentail
Gunthram Keßelring
Gunthram von Hohenfels (Hoenfels)
Heinrich und Henne Gilse, Brüder
Hans von Baymbach
Johan von Bischofferode
Hans von Laybirbach
Damme von Wietershusen
Eckard von Clettinberg
Otte von Wyttershusen
Otte von Mulnbach
Emich Dyderich von Werdorff
Johan von Grantirskirchen
Johan von Hohenfels (Hoenfels)

Diese hernach genannten Herren haben sich Pfänder bewahrt
Wernher Kotte, der jüngste von Limburg (Lympurg)
Herr Friedrich von Henneberg und seine Helfer
Herman von Elmster [?]
Ißen [?] am Berge
Adolff, Apel und Hans von Miltz [?]
Gotschalk von Wertes
Friedrich, Angelin und Gorge Druchseße
Diderich, Fritze und Wilhelm von Herbelstad
Eckart  Veltzteinberg
Dietz und Carl [?] Musser
[...]
Heintz Lare [?]
Peter und Hans von Halsberg
Albrecht von Paffensberg [?]
[...]
Richwin Kochinmeyster

Gerlach [...]wede Herr zu Isenburg und seine Helfer, Philippe von Kam, Johann und Heinrich von Grenssauwe die man nennt die von Snechsen, Grise von Hulczwiler, [?] von Huyntzhusen, Johann von [?], Dyderich von Mulsburg, Gerlach von Aldenwede, Dyderich von Hedensdorf, Arnold von Wal[...] und Dyderich von Krümbach, Hermann von Kolenrade.

Albrecht von Reinstein

Anno domini 1402 uff dem fritag nach der  kindelin tage [29. Dezember] hat sich Anthis von Hilisheim einer  Pfändung bewahrt.

Frederich von Brachte
Ebirhard und Clas von Heide, Brüder, sind Helfer des vorgenannten Frederich.

Anno domini 1403 Henne Quiddenbaum hat sich einer Pfändung bewahrt und diese hernachgeschriebenen Knechte mit Namen Henne Ulnner, Heincze Kalnstein, Wigand
Bappenheimer und Henne Gutsche sind seine Helfer.

Diese Hernachgeschriebenen haben sich einer Pfändung und des Schadens bewahrt, den sie wegen der Versetzung gegenüber dem Abt von Fulda Gotschalk von Buchenaüwe und den Bürgern zu Fulda genommen haben.

Albrecht von Fischekein, Ritter
Rorich von Eysenbach
Heinrich von Merlaub und ihre Helfer mit Namen
Heinrich von Schenkelbilt
Fritzsche Kuchenmeister
Otte von Botteler
Herburd von Luthir
Fritzsche Slesberg
Fritzsche und Hene Wunneid
Endir Sleyffroß der alte
Richard und Gotze von Gerfritzhaun genannt uffme graben
Heinrich Peffirsack
Heinrich von Leybolds
Hans von Tundorff
Hans Hibeman
Syman von Rannenstein [?]
Vortyel von Grinde [?]
Hans und Marten Dufris [?]
Heinrich Phrumenhain
Heninczen Ruckers
Heinrich von Schaffhusen
Heinrich Kaufman [?]
Heinrich  Gotzekorn [?]
[...]
Conrad Riffekorb
Gotze von [...]kirchen
Hans Manntal [?]
Heinrich zur Kose [?]
Heinrich  Sicheler [?]
Wilhem zur Grethen [?]
[...]
Hans Ottirburg
[...]
Wy... der Debinhencze [?]

Fußnotenapparat:

[a] Der Mord an Herzog Friedrich von Braunschweig passierte am 5. Juni 1400

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 13 fol. 317v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4476 (Zugriff am 27.11.2022)