Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5045 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1756.

BW, RggEbMz 27 Nr. 016

Datierung: 9. Juni 1142

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will, Regesten mit Verweis auf: siehe Angaben im Text

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Markolf stirbt.

Vollregest:

Zum Jahr 1142:

Obierunt.. et Marcolfus Mog. aeus. Ann. Herbipol. in: MGH SS 16, 2; Ann. Palid. l. c. 81; Ann. Magdeb. l. c. 187;

Marcolfus aeus Mog. obiit. Ann. S. Petri Erphesf. l. c. 19; Ann. Pegav. l. c. 258; Ann. Patherbrun. ed. SchefferBoichorst, 170; Ann. Disibod. in: Böhmer, Fontes III, 211 und MGH SS 17, 26; Ann. Colon. max. in: MGH SS 16, 760;

... infra biennium, ne malicia mutaret intellectum illius, aut ne fictio deciperet animam eius, vere felici transitu migravit ad dominum. Chron. Lippoldesb. in: Böhmer, Fontes III, 264;

Markulfus ob. mcxlii, id. iul. Series aeorum Mog. in: Böhmer, Fontes III, 140. u. Jaffé, Mon. Mog., 4.

Todestag zum Jahr 1142:

Marcolfus pie memorie Mog. aeus 5 idus Julii (?) obiit. Chron. Sampetrin. ed. Stübel. in: Geschichtsqq. d. Provinz Sachsen. I, 27.

id. jul. Series aeorum Mog. a. a. oo.

5 id. Jun. Necrol. St. Michaelis Bamb. in: Schannat, Vindemiae II, 53; Böhmer, Fontes IV, 502 u. Jaffé, Mon. Bamb. 572;

5 id. Jun. Depositio domini Marculphi aei. Necrol. St. Petri Erf. in: Schannat. l. c. 19.

Giesebrecht, Kaisergeschichte IV, 464 bemerkt, dass die Ann. Magdeb. und die Ann. Disib. den »Todestag« Markols enthielten, was aber nicht zutrifft.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 27 Nr. 016, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/13254 (Zugriff am 18.06.2024)