Mainzer Ingrossaturbücher Band 1

160 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 8.

StA Wü, MIB 1 fol. 038v [02]

Datierung: 1. Februar 1389

Quelle

Aussteller:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Hertwig Kreiß von Bürgstadt bittet Erzbischof Adolf von Mainz einige Mannlehen an Andreas von Riedern zu übertragen.

Vollregest:

Hertwig Kreiß (Kreyß) von Bürgstadt (Burgestaid, Burgestad) bittet den Erzbischof Adolf von Mainz (Mencze), des Heiligen Römischen (romischen) Reiches in Deutschen (dutschen) Landen Erzkanzler, seinen »lieben gnädigen Herrn«, seine Mainzer Mannlehen an seinen Schwiegersohn Andreas von Riedern (Ridern) zu übertragen.

Seine bisherigen Lehen sind: sein Teil des Gerichts von Windischbuchen (Windichscheybuchen, Wyndichscheibuche(n)) und zwei Güter daselbst, sein Hof Geisenhof (Gisenhane), sein Teil der Gerichts zu Heppdiel (Haptille) und zwei Güter daselbst sowie die Mühle Kallenbach (in der kaldenbach) samt Zubehör.

Hertwig kündigt sein Siegel an.

- Datum in vigilia purificacionis beate Marie virginis gloriose ... 1389.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 1 fol. 038v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1179 (Zugriff am 22.05.2024)