Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 223.

StA Wü, MIB 12 fol. 121v [01]

Datierung: 1. Januar 1392 - 31. Dezember 1392

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Konrad von Mainz übergibt Philipp von Nußbaum als Amtmann die Burghut von Burg Rotenburg an der Nahe.

Vollregest:

[Erzbischof] Konrad [von Mainz] anerkennt die treuen Dienste, die Philipp von Nußbaum (Naßbaum), sein "lieber Getreuer", ihm und dem Stift geleistet hat und künftig noch leisten soll. Deshalb und aus besonderer Gnade und mit Rat seiner Freunde hat er ihm das Schloss (sloß) Rotenburg (Rodinberg) samt Zubehör als Amtssitz anbefohlen. Er soll, wie er es geschworen hat, die Amtsburg nach bestem Vermögen schützen und schirmen. Er darf die zugehörigen Renten und Gefälle vereinnahmen. Der Erzbischof gebietet dem Bürgermeister der erzbischöflichen Stadt Sobernheim, dem neuen Amtmann die Gelder entsprechend einzuräumen.

[ohne Datum] [1]

Quellenkommentar:

[1] Die Zuordnung zum Jahr 1392 ergibt sich aus der Stellung des Eintrags im Ingrossaturbuch.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 121v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3419 (Zugriff am 27.11.2022)