Mainzer Ingrossaturbücher Band 11

339 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 233.

StA Wü, MIB 11 fol. 151v [03]

Datierung: 26 Januar 1388

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf nimmt Johann Wormsperg von Dirmstein zum Mann an.

Vollregest:

[Erzbischof] Adolf [von Mainz] anerkennt die getreuen Dienste, die sein "lieber Getreuer" Johann Wormsperg von Dirmstein (Dyrmstein) ihm und dem Stift Mainz bisher geleistet hat und künftig noch leisten soll. Darum hat er ihn zu seinem und des Stiftes Mann angenommen. Johann soll lebenslang mainzischer Mann bleiben und das Mannlehen mit eyden, truwen und dinsten verdienen, wie Mannlehenrecht und Gewohnheit dies besagen. Mainz zahlt ihm dafür am kommenden Michaelstag [8. Mai] 150 Gulden. Will Johann das Mannlehen wieder aufgeben, muss er vorher 100 Gulden zurückzahlen.
- Datum Ping(en) dominica post diem Conversionis sancti Pauli ... 1388.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 11 fol. 151v [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/10 (Zugriff am 19.06.2024)