Personenregister

Zurück zur Übersicht

Rüdt: Cuntz (Contz)

Namensvarianten: Contze - Rodickeim

Geschlecht: männlich

  • Zwischen 1440 und 1455 wird Cuntz genannt
  • 1447 wird Cuntz als Parteigänger Pfalzgraf Ottos genannt
  • 1448 wird Cuntz Rüdte der ältere erwähnt
  • 1455 ist Cuntz Diener Erzbischof Dietrichs im Kampf gegen Pfalzgraf Friedrich
  • Cuntz Rüdt von Collenberg wird 1477 und 1478 als Amtmann zu Miltenberg bezeichnet
  • 1518 wird ein Contz als bereits verstorben bezeichnet und hinterließ als Witwe Tiburt geb. von Lutter. Sie wohnten in Miltenberg
  • 1543 wird ein Contz Rüdt als Erbe des Heintz Rüdt genannt

Zugeordnete Quellen:

  • StA Wü, MIB 25 fol. 048 [02] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 24 fol. 253 [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 25 fol. 115 [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 27 fol. 085v [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 25 fol. 206 [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 25 fol. 208 [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 25 fol. 270v [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 60 fol. 320 (Nennung)
  • StA Wü, MIB 62 fol. 234 (Nennung)
  • StA Wü, MIB 52 fol. 345 (Nennung)

Zitierhinweis:

Registereintrag "Rüdt: Cuntz (Contz)", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/7719 (Zugriff am 28.05.2024)