Personenregister

Zurück zur Übersicht

Königstein: Konrad von

Namensvarianten: Chamradus - Kungistein, Kungestein, Kunigenstain

Geschlecht: männlich

Konrad von Königstein, Frankfurter Bürger, Erzieher Adolfs von Nassau, 1399 gestorben

  • 1366 zusammen mit Adolf von Nassau als Scholar in Bologna genannt, Kanoniker des Stiftes Bingen
  • 1371-1383 Dekan des St. Petersstiftes vor Mainz
  • seit 1383 Propst von St. Peter zu Mainz
  • seit 1373 und 1375 als Domscholaster in Speyer erwähnt

Zugeordnete Quellen:

  • StA Wü, MIB 9 fol. 002 [02] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 154v (Nennung)
  • StAD R 11 REM Nr. 25 [034] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 032 (Siegler)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 010v [01] (Empfänger)
  • StAD R 11 REM Nr. 02 [101] (Nennung)
  • StAD R 11 REM Nr. 25 [072] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 251 [02] (Empfänger)
  • Vigener, RggEbMz Nr. 2971 (Aussteller)
  • Vigener, RggEbMz Nr. 3020 (Nennung)
  • Vigener, RggEbMz Nr. 3029 (Nennung)
  • Vigener, RggEbMz Nr. 3112 (Bürge)
  • StAD R 11 REM Nr. 25 [105] (Nennung)
  • StAD R 11 REM Nr. 02 [121] (Aussteller)
  • StAD R 11 REM Nr. 25 [129] (Empfänger)

Zitierhinweis:

Registereintrag "Königstein: Konrad von", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/424 (Zugriff am 21.04.2024)