Personenregister

Zurück zur Übersicht

Idstein: Heinrich von

Geschlecht: männlich

  • 1354 als Heinrich von Idstein alias von Sachsenhausen bezeichnet
  • 1371 als Sohn des verstorbenen Schultheißen Arnold von Idstein genannt
  • 1377, 1378, 1381, 1385 genannt
  • 1378 als Ehemann der Lyse von Idstein genannt
  • 1388 genannt
  • 1391 als erzbischöflicher Burggraf in Höchst genannt.

Zugeordnete Quellen:

  • StA Wü, MIB 9 fol. 030 (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 036 (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 073v (Nennung)
  • StA Wü, MIB 11 fol. 115v (Bürge)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 096 (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 032 (Aussteller)
  • StA Wü, MIB 9 fol. 251 [01] (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 11 fol. 164v (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 12 fol. 064 [01] (Nennung)
  • StA Wü, MIB 12 fol. 102 [03] (Empfänger)
  • Vigener, RggEbMz Nr. 0200 (Nennung)
  • StA Wü, MIB 14 fol. 191v [01] (Empfänger)
  • StA Wü, MIB 14 fol. 191v [02] (Aussteller)

Zitierhinweis:

Registereintrag "Idstein: Heinrich von", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/1106 (Zugriff am 28.05.2024)