Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 742.

StA Wü, MIB 9 fol. 286v [01]

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 2 (mit Verweis auf: Friedensburg, Landgraf Hermann II. S. 49).

Quellenbeschreibung:

OP Lich, Indulgenzen des Klosters Arnsburg. Großes Siegel des Erzbischofs, unten beschädigt, hängt an weißer Kordel.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz einigt sich mit dem Ritter Hermann von Carben über dessen Schadenersatzansprüche.

Vollregest:

[Erzbischof] Adolf [von Mainz, Bischof von Speyer] hat sich mit dem Ritter Hermann von Carben über den Ausgleich seiner Forderungen (Hengste, Pferde, Kosten, Schaden, Verluste, Zehrung) anlässlich der Hilfe gegen Herzog Ruprecht von Bayern (beyern) den Älteren geeinigt. Der Erzbischof schuldet ihm dafür 400 (410) Gulden, die er bzw. seinen Amtsnachfolger und das Stift kommende Weihnachten zahlen wollen.

- Datum tzu Arnspurg in vigilia Jacobi apostoli ... 1381.

Quellenansicht

fol. 286v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 286v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2930 (Zugriff am 17.06.2024)