Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 739.

StA Wü, MIB 9 fol. 286 [01]

Datierung: 22. Juli 1381

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz nimmt Heinrich von Gonsrode und dessen Erben als Burgmannen auf der Burg in Aschaffenburg an.

Vollregest:

L(ite)ra data Heinr(ich) de Gunsrode scultet(us) in Aschaffinburg uber etlich burgkleh(en) darumb er burgman zu Aschaff(e)nburg

[Erzbischof] Adolf [von Mainz, Bischof zu Speyer] anerkennt die treuen Dienste, die Heinrich von Gonsrode (Gunsrode), sein Schultheiß zu Aschaffenburg (Aschaffinburg), ihm und seinem Stift geleistet hat und künftig noch erweisen soll.

Er verleiht ihm kraft dieser Urkunde ein Burglehen, das Heinrich von Helfrich von Bleichenbach (Bleychinbach) gekauft hat, nämlich die Mühle zu Damm (Damme), genannt die bruckenmule. Heinrich und seine Leibeslehnserben sind mit diesem Burglehen Burgmannen auf Burg (sloße) Aschaffenburg und sollen es mit truwen eyde(n) und dinsten verdienen, wie Burglehenrecht und Gewohnheit dies besagen.

Datum Aschaffinburg in die sancti Marie Magdalene ... 1381.

Quellenansicht

fol. 286r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 286 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2927 (Zugriff am 15.06.2024)