Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 797.

StA Wü, MIB 9 fol. 306 [01]

Datierung: 26. April 1375

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 25.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Im Auftrag Erzbischof Adolfs von Mainz bevollmächtigt Heinrich Beyer von Boppard die Kanoniker Heinrich von Dingelstedt und Dietrich von Mühlhausen, die Rebellion in der Heiligenstädter Propstei zu beenden.

Vollregest:

In Heilginstad.

Heinrich [Beyer von Boppard, Domdekan zu Mainz], [von Adolf, erwähltem Erzbischof zu Mainz, Bischof zu Speyer, bestellt] [a], bevollmächtigt Heinrich von Dingelstedt (Dingilstede), Kanoniker des Martinsstifts zu Heiligenstadt (Heilgenstadt), Keller und commissarius des Erzbischofs, und Dietrich (Theodericus) [von Mühlhausen], Pleban von St. Ägidien (Egidii) zu Heiligenstadt, alle Kanoniker, Vikare, Plebane und Benefiziaten der Heiligenstädter Propstei zum Aufgeben ihrer Rebellion und ihres Ungehorsams zu zwingen und gegen sie einzuschreiten, damit nicht durch solche Rebellion (besonders der Kanoniker und Vikare des Heiligenstädter Stiftes und der ihm unterstehenden Propstei) dem treuen Volke über deren Vernachlässigung der Seelsorge Schaden erwachse (ne propter rebellionem [...] plebs fidelis in divinis non defraudentum [!]).

- Actum XXVI die mensis Aprilis. [b]

Quellenkommentar:


Fußnotenapparat:

[a] Das steht nicht in der Kopie, stand aber im Original, wie aus domini nostri Maguntini predicti zu Beginn des Textes hervorgeht (Verweis auf die vorhergehende Kopie).
[b] Das Jahr ergibt sich aus dem inhaltlichen Kontext und dem Überlieferungszusammenhang.

Quellenansicht

fol. 306r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 306 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1856 (Zugriff am 22.07.2024)