Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 350.

StA Wü, MIB 9 fol. 128v

Datierung: 11. März 1379

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz verkauft dem Edelherrn Johan von Eberstein, Domherrn in Mainz, das Gut burger velt vor der Stadt Mainz.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] verkauft kraft dieser Urkunde, mit Einverständnis des Dompropstes Endres von Brauneck (Brunecke), des Schulmeisters Otten von Schönberg (Schonenburg) und des Kapitel des Domes zu Mainz (Mencze), seinem »lieben Neffen« dem Edelherrn Johan von Eberstein (Ebirstein), Domherrn in Mainz, das Gut burger velt vor der Stadt Mainz. Dieses Gut hatte vormals Herbert von Hechtsheim (Hexheim) als Burglehen innegehabt. Ihm sind damals daraus jährlich 520 Malter Korngeld zwei Fuder Heu zugefallen, die bisher zum erzbischöflichen Tiergarten (dyrgarten) in Mainz gehört hatte.

Den Kaufpreis in Höhe von 300 Gulden hat Johann dem Erzbischof bar für das Erzstift gegeben (beczalt unde wole gewert). Johann kann das Gut wie Eigengut benutzen und sämtliche Einnahmen daraus genießen. Der Erzbischof weist alle diejenigen an, die Gülten oder Zinsen von dem Bürgerfeld bezahlen müssen, diese Gelder jetzt dem Johann bzw. dem rechtmäßigen Inhaber dieser Urkunde zukommen  zu lassen.

Mit Einverständnis des Grafen Johann kann Erzbischof Adolf das Gut jederzeit lösen, wenn er ihm die 300 Gulden zurückzahlt. Dies muss in der Stadt Mainz im Zeitraum 14 Tage und 14 Tage nach Weihnachten geschehen. Danach fällt das Gut mit seinen Rechten wieder vollständig an Mainz zurück.

Domprobst, Schulmeister und Domkapitel kündigen an, das große Kapitelsiegel neben das Siegel des Erzbischofs zu hängen.

- Datum feria sexta post dominicam Reminiscere … 1379.

In gleicher Form gab Johan von Eberstein dem Erzbischof einen Revers.

Quellenansicht

fol. 128v
fol. 129r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 128v, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1527 (Zugriff am 19.06.2024)