Grathoff, Regesten Stadt Alzey

40 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1.

Grathoff, Regg. Alzey 0223 November 22

Datierung: 22. November 223

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Grathoff, Regesten Stadt Alzey

Weitere Überlieferung:

Museum der Stadt Alzey online

Inhalt

Kopfregest:

Erste Erwähnung Alzeys in der Weihinschrift des Nymphenstein.

Vollregest:

Der Nymphenstein ist ein römischer Votivaltar für die Gottheiten einer lokalen Heilquelle. Die Bewohner von Altiaium, die vicani Altiaienses, stellten am zehnten Tag vor den Kalenden des Dezember in dem Konsulatsjahr von L. Marius Maximus Perpetuus Aurelianus und L. Roscius Aelianus Paculus Aurelianus, unter der Leitung ihres Vorstehers Octonius Tertius und Castonius Cassius den heimischen Nymphen einen Altar auf und weihten ihn.

Quellenkommentar:

Das Siegel in grün Wachs ist auf den Brief gedruckt.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

Grathoff, Regg. Alzey 0223 November 22, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21829 (Zugriff am 07.05.2021)