StAD R 11 REM Nr. 26

106 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 32.

StAD R 11 REM Nr. 26 [032]

Datierung: 12. Juni 1377

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • StAD Best. R 11 REM Nr. 26 mit Verweis auf: Or. Perg.: Mühlhausen, Stadtarchiv, Urkunde Nr. 622; das (Geheim-) Sekretsiegel Ludwigs hängt.

Quellenbeschreibung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Ludwig, Erzbischof von Mainz teilt den Geistlichen in Mühlhausen und überhaupt denen in Stadt, Diözese und Provinz Mainz die Aufhebung der Exkommunikation und des Interdiktes über Mühlhausen mit.

Vollregest:

Ludwig, Erzbischof von Mainz (dei et apostolice sedis gratia), commissarius ad infrascripta a sede apostolica specialiter deputatus, teilt den Geistlichen in Mühlhausen (Molhusen) und überhaupt denen in Stadt, Diözese und Provinz Mainz die Aufhebung der Exkommunikation und des Interdiktes über Mühlhausen mit. Die Stadt war gebannt worden, da sie sich verbündet hatte mit dem Bischof Adolf von Speyer [erwählter Erzbischof von Mainz], dem [Dom-] Dechanten Heinrich Beyer [von Boppard] und anderen (aliis) Mainzer Domherren, die gegen Ludwig und sein Recht das Mainzer Bistum an sich gerissen hatten und mit Grafen, Baronen und anderen Herren von Thüringen, mit der Stadt Erfurt und allen ihren Helfern, den Rebellen gegen den apostolischen Stuhl und gegen den Erzbischof Ludwig; nun sind sie zu ihrer Pflicht zurückgekehrt, haben Gehorsam gelobt und um Aufhebung der Exkommunikation gebeten.

 - Datum in castro nostro Salcza 1377 die duodecima mensis Junii.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 26 [032], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2453 (Zugriff am 02.12.2021)