StAD R 11 REM Nr. 02

Sie sehen die Quellen 1 bis 10 von insgesamt 124.

Anzeigeoptionen

StAD R 11 REM Nr. 02 [001]

Datierung: 28. Mai 1377

Rheingraf Johann II. trifft in seiner Auseinandersetzung mit dem Erzstift Mainz Absprachen mit verschiedenen Burgbesitzern,

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [002]

Datierung: Sommer 1387 [a]

Erzbischof Adolf I. von Mainz zieht mit den Markgrafen von Meißen und dem Herzog von Sachsen ins Hessenland und erobert mehrere Städte.

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [003]

Datierung: 3. Januar 1386

Erzbischof Adolf von Mainz spricht in einem Brief an einen Gläubiger davon, dass er - wie er aus sicherer Quelle erfahren habe - noch vor Lichtmess von dem Landgrafen von Hessen Geld bekommen würde.

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [004]

Datierung: 14. Juli 1377

Bürgermeister, Schöffen, Rat und Bürger zu Miltenberg bescheinigen, dass sie dem Miltenberger Keller Niklas von Grünberg und den Seinen 50 Gulden von der Bede und 22 ½ Gulden vom Ungeld zu Miltenberg...

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [005]

Datierung: 11. August 1419

Burggraf Friedrich von Nürnberg erteilt eine Urkunde über ein von ihm an König Sigmunds Stelle erlassenes Urteil in der Klagesache des Bischofs und Hochstifts zu Würzburg gegen die Reichsstadt...

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [006]

Datierung: 20. März 1389

Der Rat von Nürnberg schreibt dem Rat zu Schweinfurt wegen der Reise zu dem von König Wenzel nach Eger auf den 28. März berufenen Reichstag. Dorthin will auch Erzbischof Adolf I. von Mainz über...

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [007]

Datierung: 4. März 1389

Der Kardinallegat Philipp von Alencon, Bischof von Ostia, schreibt an die Erzbischöfe von Köln, Trier und Mainz und die Erzbischöfe und Bischöfe in Deutschland, Brabant und Flandern zugunsten der...

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [008]

Datierung: 1388

Tyle Wolff von Gudensberg und Friedrich von Hertingshausen bekennen, dass Landgraf Hermann von Hessen sie auf drei Jahre zu seinen Amtleuten über Kassel bestellt hat.

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [009]

Datierung: ca. 1388

Der Rat von Göttingen bittet Erzbischof Adolf I. von Mainz, ein gutes Wort für die Bürger beim Kapitel zu Heiligenstadt einzulegen, da sie den Zehnten von Altengrone und Burggrone nicht bezahlen...

Details

StAD R 11 REM Nr. 02 [010]

Datierung: 1388

Erzbischof Adolf I. von Mainz bestätigt die Verlegung des Martinspitals vor das Krämpferthor zu Erfurt.

Details