StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 63.

StAD R 11 REM Nr. 25 [067]

Datierung: 24. August 1376

Quelle

Aussteller:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 25 (Mit Verweis auf: Kop.: Karlsruhe, Generallandesarchiv, Kopiar 287 (132), f. 38. Kop. (18. Jh.). - Speyer, Landesarchiv, Kopiar des Bischofs Adolf, S. 179.)

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Bischof Adolf von Speyer regelt die Rückzahlung seiner Schulden bei Craft von Hohenlohe.

Vollregest:

Bischof Adolf von Speyer schuldet seinem Oheim Craft (Crafft) von Hohenlohe (Hoenloch) für Schuld, Zehrung, Kost, Schaden und Verlust 5.400 Goldgulden Speyrer Währung und verschreibt ihm dafür sein Schloß Rotenberg (Rodenburg),  Burg und [Stadt] mit allem Zugehörigen. Die Kündigung durch eine der beiden Parteien hat zwischen Martini [November 11] und Weihnachten [Dezember 25] zu geschehen, die Auszahlung der 5.400 Gulden 8 Tage vor oder nach dem Georgstag [April 23] in der Stadt Wimpfen (Wymphen). Löst der Bischof auf Crafts Verlangen Rotenberg nicht ein, so kann Kraft es einem Mannen des Speyrer Stiftes versetzen. 
- Datum Bruchsel ipso die Sancti Bartholomei Apostoli 1376.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [067], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2472 (Zugriff am 02.12.2021)