StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 52.

StAD R 11 REM Nr. 25 [056]

Datierung: 11. Juni 1375

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Quellenbeschreibung:

Or. Perg.: Erbach, Gräfliches Archiv, Rep. Nr. 197. Stücke vom Vormundschaftssiegel hängen.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz gelobt den Burgfrieden zu halten, den seine Vorgänger und Else von Katzenelnbogen für sich und ihre Erben auf dem erzbischöflichen Haus Bickenbach gemacht haben.

Vollregest:

Adolf, erwählter Erzbischof zu Mainz, Bischof von Speyer (Spir), gelobt den Burgfrieden zu halten, den seine Vorgänger mit Willen des Dechants, Scholasters und des gesamten Kapitels des Erzstiftes und die edle Else von Katzenelnbogen (Kaczin-), Frau zu Erbach (Erpach), [1] für sich und ihre Erben auf dem erzbischöflichen Haus Bickenbach gemacht haben. In der Siegelankündigung: "unser formundeschaft ingesiegel".
 - Datum Bensheim secunda feria post diem pentecostes 1375. 

Quellenkommentar:

[1] Else von Katzenelnbogen, Ehefrau Eberhards Schenk von Erbach. Vgl. REM Bd. II, 1, Nr. 822 (1357 August 22, Erzbischof Gerlach), Nr. 1543 (1362 September 21, Erzbischof Gerlach) und Nr. 2890 (1372 Januar 18, Erzbischof Johann).

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [056], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2395 (Zugriff am 02.12.2021)