StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 45.

StAD R 11 REM Nr. 25 [049]

Datierung: 15. April 1375

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

Regest:

  • Regestensammlung im StAD (Mit Verweis auf: Kop.: Karlsruhe, Generallandesarchiv, Kopiar 287 (132), fol. 19. - Speyer, Landesarchiv, Kopiar des Bischofs Adolf, S. 19 (Kopie 18. Jh.). - Remling, Maxburg S. 173, Nr. 12 (aus B), vgl. Remling ebd. S. 42). 

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz verleiht dem Otto Brodel ein Burglehen zu Kestenburg.

Vollregest:

Adolf, erwählter Erzbischof zu Mainz, Bischof zu Speyer, verleiht dem Otto (Ottne) Brodel, dem Sohne des Heinrich Brodel, bischöflichen Amtmannes zu Kestenburg (Kestinburg), [1] das Burglehen, das zu Kestenburg durch den Tod Arnolds von Engassen (Engaze) ledig geworden ist. Otto soll auf der Burg (sloz) Kestenburg wohnen.
- Datum Udinheym in die Palmarum 1375.

Quellenkommentar:

[1] Kestenburg, jetzt Maxburg (Hambacher Schloß), bei Landau.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [049], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2362 (Zugriff am 02.12.2021)