StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 111.

StAD R 11 REM Nr. 25 [115]

Datierung: August 1375

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv:

Weitere Überlieferung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

In diesem Jahr zogen die Markgrafen von Meißen (Missen) mit großer Macht und vielen Herren und Fürsten vor Erfurt (Erfforde), in der Adolf eingeschlossen war und lagen dort während sechs Wochen.[1] Zuletzt kam der Kaiser Kaiser Karl IV. mit der Kaiserin und seinem Sohn Wenzel, König von Böhmen, und anderen böhmischen Herren dem Markgrafen von Meißen zu Hilfe mit aller Macht vor die Stadt und verheerten Land und Leute, brachen Kirchen und verbrannten Dörfer, aber die Stadt gewannen sie nicht.[2] Das Heer brach auf und ließ die Stadt, wie dies der Vater der Markgrafen schon vor 40 Jahren getan hatte, als er vor der Stadt lag.[3]

Fußnotenapparat:

[1] Dies, so das Regest, sei richtig, die 8 Wochen der Limburger Chronik seien falsch.
[2] Vgl. Johann Rothe 625-629.
[3] Friderich der Ernsthafte über die Belagerung Erfurts durch ihn im Jahr 1335 siehe Joh. Rothe 569.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [115], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21208 (Zugriff am 13.08.2022)