StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 87.

StAD R 11 REM Nr. 25 [091]

Datierung: 4. April 1375

Quelle

Aussteller:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • StAD R 11 REM Nr. 25 mit Verweis auf: Or. Perg.: München, Reichsarchiv, Erzstift Mainz, Domkapitel fasc. 128, N. 58. Die beiden Siegel, beschädigt, an Presseln. Regesta Boica Bd. IX, S. 327. Scriba, Regesten Bd. I, S. 113, Nr. 1215.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Dietrich (Dietherich) von Bickenbach (Bickinpach) und Konrad (Cunrad) von Bickenbach, Brüder, geloben die Einhaltung der Briefe, die Adolf, Erzbischof [!] von Mainz (erczbischoff ze Meyncze), ihr gnädiger Herr, Graf Johann von Wertheim und dessen Frau Margarethe, Frau Elsbeth von Katzenelnbogen, die Witwe des Eberhard (Ebirhart) Schenk von Erbach (Erpach), und Konrad von Bickenbach, der Vetter der Aussteller, [1] einander gegeben haben über die Burg (hus) zu Bickenbach und die zugehörigen Lehen, es betreffe den Burgfrieden oder den Bau (und waz darzu gehört daz lehin ist, es sy umb burgfride oder umb Buwe).

- Der Geben wart 1375 uff sent Ambrosius tag.

Fußnotenapparat:

[1] Nach Möller, Stammtafeln I, Tf. 2 handelt es sich hier um Dietrich I. von Bickenbach (+ 1403), seinen Bruder Konrad VI. (+ 1429) und um den Vetter Dietrichs I., nämlich Konrad V. d. J. von Bickenbach (+ 1393).

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [091], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21183 (Zugriff am 14.08.2022)