StAD R 11 REM Nr. 25

201 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 29.

StAD R 11 REM Nr. 25 [033]

Datierung: 10. Januar 1375

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Darmstadt StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten (Mit Verweis auf: Or. Perg.: München, Reichsarchiv, Erzstift Mainz, fasc. 118. Das Siegel Stephans hängt an; rot, tief in brauner Schale ("S. Stephani Ducis Bavariae"). - Regesta Boica Bd. IX, S. 324. - Vigener, Karl IV., 59 f. identifiziert den Aussteller irrtümlich mit Herzog Stephan II. (vgl. ebd. Register).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Pfalzgraf Stephan [III.] der Junge sagt zu, den Papst zur Bestätigung Erzbischof Adolfs von Mainz zu bewegen zu versuchen.

Vollregest:

Stephan [III.] der Junge (Wir Stephan der jung), von Gottes Gnaden Pfalzgraf bei Rhein und Herzog in Bayern, bekennt, daß er versuchen wolle, beim Papst die Bestätigung seines lieben Herrn und Oheims Adolfs, erwählter Erzbischof zu Mainz und Bischof zu Speyer, zu erwirken. Sollte er nicht erreichen, daß Adolf besta<e>tt oder von newes ym prouidirt wird, so ist ihm Adolf nichts schuldig und die Urkunde, die ihm 16.000 Gulden verheißt, [a] ungültig.

- Der geben ist zu Sleczstat an Mitwochen nach Erhardj 1375.

Quellenkommentar:

Fußnotenapparat:

[a] Diese Urkunde ist bisher nicht ermittelt.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StAD R 11 REM Nr. 25 [033], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1726 (Zugriff am 02.12.2021)