StAD R 11 REM Nr. 25

Sie sehen die Quellen 41 bis 50 von insgesamt 201.

Anzeigeoptionen

StAD R 11 REM Nr. 25 [045]

Datierung: 10. Juni 1376

Wahl Wenzels zum römischen König.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [046]

Datierung: 6. Juli 1376

Krönung Wenzels zum Römischen König.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [047]

Datierung: 17. August 1376

Die Stadt Aachen gibt dem Mainzer Erzbischof eine Propination von 8 Vierteln Wein.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [048]

Datierung:

Huldigung der Krönungsstadt Aachen

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [049]

Datierung: 15. April 1375

Elekt Adolf von Mainz verleiht dem Otto Brodel ein Burglehen zu Kestenburg.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [050]

Datierung: 7. April 1375

Brief Papst Gregors XI. an die Erzbischöfe von Mainz und Prag.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [051]

Datierung: 13. Dezember 1376

Bischof Adolf von Speyer verleiht das Forstamt Bienwald.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [052]

Datierung: 26. August 1376

Bischof Adolf von Speyer beurkundet, dass ihm Heinrich von Ehrenberg Rechnung abgelegt hat über die Gefälle des bischöflichen Schlosses Altenburg von den 3 letzten Jahren bis zum letzt vergangenen...

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [053]

Datierung: 29. Juli 1375

Erzbischof Ludwig von Mainz bestätigt die Errichtung und Begabung des Altares der Heiligen Maria, Andreas, Dorothea, Cosmas und Damian in der Kirche Unserer Lieben Frauen in Altendorf.

Details

StAD R 11 REM Nr. 25 [054]

Datierung: 30. Juli 1376

Dietrich, Dekan des Stiftes Haug vor Würzburg, Richter des Mainzer Stuhls an den Pleban der Dionysiuskirche in Eschwege und den Vizepleban in Ermschwerd.

Details