Mainzer Ingrossaturbücher Band 25

529 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 299.

StA Wü, MIB 25 fol. 162 [02]

Datierung: 31. Januar 1446

Quelle

Aussteller:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Jorge Graf zu Wertheim bestätigt, dass sein verstorbener Vater und er seinerzeit dem Mainzer Erzbischof Dietrich mehrfach mit Glefen in Hessen und an anderen Orten geholfen haben. In diesen Diensten haben etliche Diener und Getreue Hengste und Pferde verloren. Sie schätzen: Wilhelm von Dottenheim (Tottenheim) für 2 Hengste 60 Gulden, Karl von Dottenheim 50 Gulden für einen Hengst, Berchtold (Berchtolt) Forstmeister 40 Gulden für einen Hengst, Hartracht Truchseß (Truchses) 32 Gulden für ein Pferd und 50 Gulden für einen Hengst, der Hartracht auf dem Weg zur Krönung in Aachen abgegangen ist. Das macht zusammen 262 Gulden.

Ludwig Reinhelt, Keller zu Aschaffenburg hatte auf Geheiß des Erzbischofs bereits früher 100 Gulden bezahlt und hat nun die restlichen 160 Gulden ausgehändigt. Damit sind alle Forderungen in dieser Angelegenheit abgegolten.

- ... geben ... [14]46 am Montag vor vnser lieber frauwentag lichtwye.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 25 fol. 162 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21838 (Zugriff am 27.05.2022)