Mainzer Ingrossaturbücher Band 15

15 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 9.

StA Wü, MIB 15 fol. 028v [02]

Datierung: 15. August 1411

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Inhalt

Vollregest:

Herzog Bernhard von Braunschweig hat von Erzbischof Johann insgesamt 8.000 Gulden [für seine Hilfestellung im Kampf gegen Landgraf Hermann] zu bekommen. 2.000 Gulden hat der Erzbischof vergangene Weihnachten [25. Dezember] entrichtet, am Walpurgistag [1. Mai] ebenfalls 2.000 Gulden. Heute hat der Erzbischof 3000 Gulden [a] bezahlt. Demnach sind 5.000 von den geschuldeten 8.000 beglichen. Der Herzog kündigt sein Siegel an.

- ... datum ...1411 ... in die Assumptionis betae Marie virginis gloriose

Fußnotenapparat:

[a] In der Überschrift 2.000 Gulden. Siehe vorhergehendes Regest.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 15 fol. 028v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/20107 (Zugriff am 24.09.2021)